Kunstflug

Kunstflug mit Segelflugzeugen, geht das?

ask
Unsere ASK21 beim Kunstflug über Diemelstadt

Segelflugzeuge können die selben Kunstflugfiguren wie Motorflugzeuge und Jets fliegen. Die hervorragende Aerodynamik und etwas Schwung machen jeden Antrieb überflüssig.
Der Trick liegt darin, dem Flugzeug während des Kunstflugs, durch den Verbrauch von Höhe, Energie zuzuführen. Man kommt einfach aus einer Kunstflugfigur ein paar Meter tiefer heraus als man hinein gegangen ist, um so schnell genug für die nächste zu sein.
Für den Kunstflug ist also eine gewisse Anfangshöhe (oft 1200m) nötig, die man durch Thermik oder gezogen von einem Motorflugzeug erreicht. Anschließend fliegt man mit der Energie aus dieser Höhe ein Programm, bestehend aus etwa 10-15 Figuren.

Video: Kunstflugtraining

Mit wilden und gefährlichen Stunts von Flugshows hat richtiger Kunstflug nichts zu tun.
Beim Kunstflug geht es darum, das Programm, eine vorgegebene Abfolge von Kunstflugfiguren, möglichst präzise und für den Zuschauer gut sichtbar zu fliegen. Jeder Winkel stimmt, jede Bewegung ist absolut kontrolliert.
Trotz der schnellen und komplexen Lageänderungen behält der Pilot jederzeit die Orientierung.
Auch hat jedes Flugzeug genau definierte Belastungsgrenzen hinsichtlich Höchstgeschwindigkeit und Lastvielfachen (Vielfache der Erdanziehungskraft, auch g-Kräfte genannt).
zeitung1

Die Herausforderung besteht also darin, mit einer begrenzten Höhe ein möglichst präzises Programm zu fliegen, ohne dabei Orientierung und Kontrolle zu verlieren oder die Belastungsgrenzen des Flugzeugs zu überschreiten.
Der Kunstflug stellt somit hohe Anforderungen an den Piloten.

Eine gute Flugvorbereitung ist deshalb unerlässlich. Das Programm wird vor dem Flug gründlich studiert und oft auch getanzt, um Steuerbewegungen, Blickrichtungen und die Lage des Flugzeugs während des Fluges, zu verinnerlichen. Nur so ist es möglich die komplexen Bewegungsabläufe zu beherrschen.
Auch wird das Flugzeug vor dem Flug besonders gründlich gecheckt.

Kunstflug ist jedes Mal wieder ein ganz besonders intensives Erlebnis: Starke Fliehkräfte wirken auf den Körper, man wird fest in den Sitz gedrückt oder man hängt nur in den Gurten und 1000m unter einem ist nichts! Das Flugzeug zieht senkrecht nach oben und Sekunden später stürzt es wieder senkrecht nach unten. Ein Gefühl das nur schwer in Worte zu fassen ist!
Nach dem Kunstflug braucht es einen Moment um dem Adrenalinstoß Herr zu werden und sich auf die Landung konzentrieren zu können.

Abgesehen davon, das es unglaublich viel Spaß macht, ist Kunstflug auch ein enormer Sicherheitsgewinn. Erst beim Kunstflug lernt man, das Flugzeug wirklich in jeder Lage zu beherrschen und gefährliche Flugzustände schnell und ohne das Flugzeug zu überlasten, zu beenden.

ƃnlɟʇsunʞ ;-)
DCIM100GOPRO
von Niklas Wagener

Zum Erwerb der Kunstflugberechtigung sind ein Segelflugschein (wie man ihn bei uns in Dehausen machen kann) sowie eine Flugerfahrung von 50h nach desser Erhalt nötig. Bei uns am Platz steht dann die kunstflugtaugliche ASK21 zur Verfügung.